Montag, 7. März 2016

From SET-SOUND to Soundtrack...

"Für mich ist es oft leicht in englisch zu denken. Warum? Weil ich dann gezwungen bin langsam zu bleiben..." Dieses könnte sich in einem Interview von Frühstück bei mir mit Claudia Stöckl wieder finden.
Neben Dialog schreiben arbeite ich an einem Song. Ob es "Ever felt enough" in die Charts schafft bliebt derzeit noch offen. Jetzt bin ich mal auf credit-hunt für mein Projekt.

3 Monate Zeit brauche ich um alles fertig zu machen. Das entspricht einem Budget von rund EURO 12.000. Dazu kommen Nebenkosten für Expertenhonorare und Bürobedarf. Eine neue Kategorie, die ich hinzugefügt habe ist "lowest budget" aller Zeiten, nur schlau ist das nicht. Immerhin soll das Ding ja was gleich schuaen. Also habe ich zwei Möglichkeiten. Alles selbst tun und stein alt sein, wenns fertig ist. ODER Experten an Board holen, wie es sich meiner Meinung nach gehört.
Mein erstes Ziel? Bryan Adams, Christian Aquilera, Pink, AC/DC, Adele, Simon Schwarzmann AKA composer of Kendrick (- ehscho wissen)  and board holen. Bei der Party am Freitag habe ich wieder super Tipps bekommen. Jetzt summ ich mal weiter und gehe davon aus, dass mir das niemand klaut. Es ist meine Melodie. Und wenn doch? Was empfielt die community im www? Morgen dreh ich in der "MEKKA-ECKE ....


Bis dahin bleibt es sicher verwahrt in meinem Kopf. SET. SOUND. Track...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen